Abenteuer | Neuseeland 2018 | 79 Minuten

Regie: Tim van Dammen

Bei der Beraubung eines alten Chinesen fällt einem Kleinganoven ein altes Armband in die Hände. Dieses besitzt die Fähigkeit, seinen Besitzer eine kurze Spanne durch die Zeit teleportieren zu können. Dies kommt dem Dieb durchaus zupass, während ihm der Nebeneffekt, dass bei den Zeitsprüngen Klone von ihm erzeugt werden, das Leben nicht gerade erleichtert. Turbulente Low-Budget-Komödie mit Krimi-, Science-Fiction- und Horrorelementen, die es mit der Sinnhaftigkeit der Geschichte nicht allzu genau nimmt. Dafür punktet der Film durch gutes Timing, trockenen Humor und ein sympathisches Ensemble. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
MEGA TIME SQUAD
Produktionsland
Neuseeland
Produktionsjahr
2018
Regie
Tim van Dammen
Buch
Tim van Dammen
Kamera
Tim Flower
Musik
Mike Newport
Schnitt
Luke Haigh
Darsteller
Anton Tennet (John) · Morgan Albrecht (Shayna) · Arlo Gibson (Gaz) · Milo Cawthorne (Damage) · Jonny Brugh (Shelton)
Länge
79 Minuten
Kinostart
18.04.2019
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Abenteuer | Action | Komödie | Science-Fiction
Diskussion

Turbulente und einfallsreiche neuseeländische Low-Budget-Komödie um einen Kleinganoven, dem ein Zeitreise-Armband mit praktischen Einsatzmöglichkeiten, aber auch Nebenwirkungen in die Hände fällt.

Das ist die Chance: Einfach das Geld des Chinesen klauen und endlich mal eine vernünftige Karriere auf der schiefen Bahn starten. Kleinganove John will endlich beweisen, dass er Mumm hat und seinem Kleinganoven-Chef Shelton dessen leicht verdientes Geld klauen. Daher nimmt der sympathische Tagträumer die Chance wahr, zusammen mit seinem Kumpel Gaz den Botenjob zum Selbstfindungs-Trip umzufunktionieren. Dabei schnappt er sich neben dem Geld gleich noch ein altes Armband vom uralten Chinesen, dessen Geld er gerade hat mitgehen lassen, noch

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren