Aurora Borealis - Nordlicht

Historienfilm | Ungarn 2017 | 105 Minuten

Regie: Márta Mészáros

Als eine alte Frau in einem ungarischen Dorf durch einen Schock in ein Koma fällt, forscht ihre in Wien lebende Tochter nach den Gründen dafür. So kommt sie allmählich hinter das Geheimnis der Liebes- und Leidensgeschichte ihrer Mutter nach dem Zweiten Weltkrieg, die mit den Übergriffen sowjetischer Soldaten auf ungarische Frauen zusammenhängt. Auf zwei parallel erzählten Zeitebenen angesiedeltes Melodram von Ungarns Altmeisterin Márta Mészáros, das ein verdrängtes historisches Kapitel etwas bemüht mit gegenwärtigen Kämpfen um weibliche Selbstbehauptung verzahnt. Grandios gespielt und mit glänzenden Bildern zieht der Film trotz einiger allzu gefühlsbetonter Momente in Bann. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
AURORA BOREALIS: ÉSZAKI FÉNY
Produktionsland
Ungarn
Produktionsjahr
2017
Regie
Márta Mészáros
Buch
Márta Mészáros · Zoltán Jancsó · Eva Pataki
Kamera
Piotr Sobocinski Jr.
Musik
Ferenc Kovács
Schnitt
Annamaria Szanto
Darsteller
Mari Töröcsik (Mária) · Ildikó Tóth (Olga) · Franciska Töröcsik (Die junge Mária) · József Wunderlich (Ákos) · Eva-Maria Prosek (Edith)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Historienfilm | Melodram

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren