Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

Serie | USA 2018 | 448 (10 Folgen) Minuten

Regie: Jean-Jacques Annaud

Auf dem Grundstück eines prominenten Literaturprofessors werden die Gebeine einer 15-Jährigen gefunden, die vor rund dreißig Jahren ermordet wurde. Im Zuge der Ermittlungen richtet sich der Verdacht schnell gegen den Hausherrn, der eine Affäre mit der Minderjährigen gehabt haben soll. Doch ein ehemaliger Student des Professors glaubt an dessen Unschuld und stellt seinerseits Nachforschungen an. Eine Serienadaption des gleichnamigen Kriminalromans, die auf zwei Zeitebenen vexierbildartig die Hintergründe der Tat aufdeckt und sich dabei vom Thriller zum „Lolita“-und Familiendrama entwickelt. Die konventionelle Inszenierung und eine Spannungsdramaturgie, die durch die behäbige Erzählweise und die Fülle der Motivstränge etwas ausgebremst wird, sorgen dafür, dass die Adaption weniger dicht ausfällt als die Vorlage. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE TRUTH ABOUT THE HARRY QUEBERT AFFAIR
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2018
Regie
Jean-Jacques Annaud
Buch
Michael Horowitz · Lynnie Greene · Richard Levine
Kamera
Jean-Marie Dreujou
Musik
Simon Franglen
Schnitt
Reynald Bertrand · Annie Ilkow
Darsteller
Patrick Dempsey (Harry Quebert) · Ben Schnetzer (Marcus Goldman) · Damon Wayans jr. (Perry Gahalowood) · Kristine Froseth (Nola Kellergan) · Kurt Fuller (Gareth Pratt)
Länge
448 (10 Folgen) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Serie | Thriller

Diskussion

Der Tod, der Sex, der Schriftsteller und das Mädchen: Jean-Jacques Annaud hat für sein Seriendebüt Joël Dickers Bestseller „Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“ als zehnteilige Thrillerserie adaptiert.

„Unter der Erde“ heißt nicht nur die erste Episode von Jean-Jacques Annauds Serien-Adaption des Bestsellers von Joël Dicker („Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“), sondern im Grunde wäre das auch der passendere Serientitel gewesen. Denn „Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“ klingt im ersten Moment nicht nur hölzern, sondern sieht phasenweise auch genauso bieder inszeniert aus, obwohl mit Jean-Jacques Annaud („Der Name der Rose“/„Der Liebhaber“) ein literaturaffiner Handwerker als Ideengeber und Regisseur dieses durchaus ambitionierte Serienprojekt verantwortet, das nun auf der RTL-Streaming-Plattform TV Now zu sehen ist.

Unter der Erde und gleich neben der imposanten Villa des ehemaligen Bestsellerautors und heutigen Universitätsprofessors Harry Quebert (Patrick Dempsey) wurde ein totes Mädchen gefunden:

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren