Tatort - Wo ist nur mein Schatz geblieben?

Krimi | Deutschland 2019 | 89 Minuten

Regie: Florian Baxmeyer

Eine Frauenleiche, die bei Bauarbeiten unter dem Straßenasphalt entdeckt wird, führt die Bremer Ermittler auf die Spur einer zwielichtigen Immobilienfirma und tschetschenischer Krimineller. Als das Bundeskriminalamt die Polizei zurückpfeifen will und Kommissar Stedefreund dies wegen eines verheimlichten Kapitels in seiner Vergangenheit zu unterstützen scheint, treibt dies einen Keil zwischen ihn und seine Kollegin Lürsen. Temporeicher, aber überdramatisierter und streckenweise sehr gewaltreicher (Fernseh-)Krimi, dessen Logik dem Spannungsaufbau untergeordnet ist. Auch als Abschied des „Tatort“-Teams hinterlässt die Folge mit guten Szenen neben sehr bemühten Einfällen einen gemischten Eindruck. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Regie
Florian Baxmeyer
Buch
Florian Baxmeyer · Michael Comtesse
Kamera
Peter Joachim Krause
Musik
Stefan Hansen
Schnitt
Friederike Weymar
Darsteller
Sabine Postel (Inga Lürsen) · Oliver Mommsen (Stedefreund) · Camilla Renschke (Helen Reinders) · Matthias Brenner (Dr. Katzmann) · Luise Wolfram (Linda Selb)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren