Science-Fiction | USA 2018 | 101 Minuten

Regie: Bill Oliver

Die beiden Wesenheiten eines jungen Mannes mit Persönlichkeitsspaltung teilen sich einen Körper, was dank einer disziplinierten Tagesaufsplittung in Zwölfstunden-Schichten ein harmonisches Dasein erlaubt. Als die eine Existenzform jedoch eine Liebesaffäre beginnt, entwickelt sich das Verhältnis zu einem strapaziösen Kräftezerren. Der in kühlen Science-Fiction-Bildern gehaltene Thriller vermag das Doppelgänger-Motiv nicht produktiv zu nutzen und erschöpft sich in Oberflächenreizen. Auch die Charaktere bleiben flach und wirken in ihrer Entwicklung unglaubwürdig. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
JONATHAN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2018
Regie
Bill Oliver
Buch
Gregory Davis · Peter Nickowitz · Bill Oliver
Kamera
Zach Kuperstein
Musik
Brooke Blair · Will Blair
Schnitt
Tomas Vengris
Darsteller
Ansel Elgort (Jonathan & John) · Suki Waterhouse (Elena) · Patricia Clarkson (Dr. Mina Nariman) · Matt Bomer (Ross Craine) · Douglas Hodge (Hans)
Länge
101 Minuten
Kinostart
23.05.2019
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Science-Fiction | Thriller
Diskussion

In kühlen Science-Fiction-Bildern gehaltener Thriller über ein Zwillingsbruder-Paar, das sich einen Körper teilt, bis der eine auf eigenen Pfaden zu wandeln beginnt.

In den ersten Bildern ist Jonathan nur im Anschnitt zu sehen: ein halber junger Mann mit ernstem Gesichtsausdruck, akkurat gekleidet, das blonde Haar wie mit dem Lineal gescheitelt. Die Titelfigur des Science-Fiction-Thrillers von Bill Oliver wirkt ziemlich neurotisch in ihren zwanghaften Routinen: jeden Tag um Punkt sieben Uhr aufstehen, joggen, arbeiten, einkaufen, essen, um Punkt sieben Uhr abends schlafen

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren