Peter Lindbergh - Women's Stories

Dokumentarfilm | Deutschland 2019 | 108 Minuten

Regie: Jean-Michel Vecchiet

Der 1944 geborene deutsche Fotograf Peter Lindbergh gehört durch seine glamourösen Mode- und Starfotografien, aber auch durch ausgefeilte Schwarz-weiß-Bildserien und Filme, zu den berühmtesten Vertretern seiner Zunft. Das dokumentarische Porträt zeichnet sein Leben nach, wobei neben Lindbergh vor allem seine Familie und Mitarbeiterinnen zu Wort kommen und fast ungebrochen den Mythos eines makellosen Menschen und genialen Künstlers zelebrieren. Dank des Zugangs zum Archiv des Fotografen liefert der Film aber durchaus aufschlussreiche Einblicke, die geschickt mit Collagen aus Textfragmenten, Fotos und Interviews montiert sind. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Regie
Jean-Michel Vecchiet
Buch
Jean-Michel Vecchiet
Kamera
Jean-Michel Vecchiet
Musik
Alain Arsac · Anthony Sahyoun
Schnitt
Krystel Abou Karam
Länge
108 Minuten
Kinostart
30.05.2019
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm | Künstlerporträt
Diskussion

Dokuporträt des deutschen Starfotografen Peter Lindbergh, das Mythenbildung im großen Ausmaß betreibt, durch Zugang zum Archiv des Fotografen aber auch aufschlussreiche Einblicke bietet.

Wie wird man Starfotograf? Wie verhilft man in den 1990er-Jahren gleich einem halben Dutzend junger Frauen zum frisch erfundenen Status Supermodel, den nach Linda Evangelista, Naomi Campbell, Tatjana Patitz, Cindy Crawford und Christy Turlington nur noch wenige zu erringen vermochten? Peter Lindbergh mag sich mit solchen vorhersehbaren Fragen nicht lange aufhalten. Offenbar hat er seinen Freund und Regisseur Jean-Michel Vecchiet lieber an die nächs

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren