Tragikomödie | Deutschland 2018 | 88 Minuten

Regie: Dominik Graf

Eine Sekretärin erlebt nach langen Jahren der aufopferungsvollen Arbeit einen missglückten Start in den Ruhestand und erhält noch am selben Tag beim Arzt eine potenziell negative Diagnose. Da der Befund erst nach dem Wochenende sicher feststeht, mietet sie sich in einem Hotel ein und zieht ohne festen Plan ins Nachtleben, was für sie zu einer Reihe ungewohnter Erfahrungen führt. Ein zwischen Ansätzen eines existenziellen Dramas und komischen Intermezzi mäandernder Film, der nur selten die richtigen Töne trifft. Die Interpretation der Hauptrolle bleibt zudem oberflächlich und lässt wenig Empathie für das Schicksal der Figur aufkommen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Dominik Graf
Buch
Beate Langmaack
Kamera
Michael Wiesweg
Musik
Florian van Volxem · Sven Rossenbach
Schnitt
Claudia Wolscht
Darsteller
Iris Berben (Hanne Dührsen) · Petra Kleinert (Uli) · Herbert Knaup (Heiner Witt) · Mohamed Achour (Dr. Hamed) · Sophie Lutz (Sophie)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Tragikomödie
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren