Eine Hochzeit platzt selten allein

Komödie | Deutschland 2018 | 89 Minuten

Regie: Lancelot von Naso

In einer schwäbischen Kleinstadt schlägt eine offene Auseinandersetzung zwischen dem Bankdirektor und einem Bierbrauer in der Bank hohe Wellen, als eine Jugendliche ein Video des Vorfalls ins Internet stellt. Die Gerüchte um eine Zahlungsunfähigkeit der Bankfiliale drohen nicht nur eine weltweite Krise auszulösen, sondern gefährden obendrein das Glück der Kinder der beiden Streithähne. Rabiat auf witzig getrimmte Provinzposse mit höchst bescheidenen satirischen Spitzen, die in der verkrampften Komik des Films untergehen. Die aufgepfropfte „Romeo und Julia“-Variation erscheint darin ebenso beliebig wie der Rest der lustlosen Inszenierung. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Lancelot von Naso
Buch
Jürgen Werner · Christoph Sonntag
Kamera
Lars R. Liebold
Musik
Oliver Thiede
Schnitt
Kilian von Keyserlingk
Darsteller
Inka Friedrich (Julia Kemmler) · Oliver Wnuk (Andreas Bühler) · Herbert Knaup (Oliver Wackernagel) · Ella Lee (Lea Kemmler) · Peter Lerchbaumer (Roland Kemmler)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren