Back to Maracaña

Drama | Brasilien/Deutschland/Israel 2018 | 92 Minuten

Regie: Jorge Gurvich

Ein gutherziger Fußballfan reist 2014 mit seinem herzkranken Vater und seinem elfjährigen Sohn von Tel Aviv zur WM nach Brasilien, in das Heimatland seiner Eltern. Da alle Hotels längst ausgebucht sind, entwickelt sich der spontane Trip zu einem tragikomischen Wohnmobil-Road -Movie über Familie, Freundschaft, Identität, geplatzte Träume und neue Hoffnungen. Der ruhig erzählte Film setzt auf empathische Darsteller und beschauliche Bilder von Brasilien, präsentiert sich insgesamt aber zu lau und vorhersehbar, um nachhaltig in Erinnerung zu bleiben. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
BACK TO MARACAÑA
Produktionsland
Brasilien/Deutschland/Israel
Produktionsjahr
2018
Regie
Jorge Gurvich
Buch
Jorge Gurvich · Hagai Lipschitz
Kamera
Amnon Zalait
Schnitt
Yosef Grunfeld
Darsteller
Asaf Goldstien (Roberto) · Antônio Petrin (Samuel) · Rom Barnea (Itay) · Hadas Kalderon (Tali) · Ole Erdmann (Thomas)
Länge
92 Minuten
Kinostart
18.07.2019
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama
Diskussion

Tragikomisches Road Movie über einen gutmütigen Fußballfan, der während der WM 2014 in Brasilien mit dem Campingbus von Stadion zu Stadion fährt und auf der Sieg der brasilianischen Mannschaft hofft.

Am 16. Juli 1950 verlor Brasilien im Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro das entscheidende Spiel um die Fußballweltmeisterschaft gegen Uruguay mit 1:2. Ein Unentschieden hätte der favorisierten und von 200.000 Zuschauern frenetisch angefeuerten brasilianischen Nationalmannschaft zum Titel gereicht. Als dann aber Alcides Ghiggia in der 79. Minute das zweite Tor für Uruguay erzielte, wurde es im tosenden Stadion schlagartig still. Von diesem Schock sollte sich die brasilianische Fußballnation trotz der vielen Erfolge in den nächsten Jahrzehnten nie mehr ganz erholen. In Südamerika gibt es dafür ein Wort: „Maracanaço“.

64 Jahre später, im Juli 2014, hofften die brasilianischen Fußballfans dieses Trauma bei der WM im eigenen Lande durch einen Finalsieg im renovierten Maracanã-Stadion endlich überwinden zu können. Doch Brasilien sc

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren