32 Variationen über Glenn Gould

Dokumentarfilm | Kanada 1993 | 93 Minuten

Regie: François Girard

Eine Annäherung an den großen Pianisten Glenn Gould in einer gelungenen Mischform aus Dokumentar-, Spiel- und Experimentalfilm. Der Film gerät nie in Gefahr, die rätselhafte Aura Goulds zu zerstören, enthält aber viele erhellende Fußnoten zu seinem Werk. Für Anfänger wie Kenner gleichermaßen anregend. (O.m.d.U.) - Sehenswert ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
32 SHORT FILMS ABOUT GLENN GOULD
Produktionsland
Kanada
Produktionsjahr
1993
Regie
François Girard
Buch
François Girard · Don McKellar
Kamera
Alain Dostie
Musik
Johann Sebastian Bach · Ludwig van Beethoven · Jean Sibelius · Richard Strauss
Schnitt
Gaëtan Huot
Darsteller
Colm Feore (Glenn Gould)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 10.
Genre
Dokumentarfilm | Experimentalfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren