Invisible

Science-Fiction | USA 1993 | 77 Minuten

Regie: Jack Ersgard

Ein Labor-Unfall hat die Zellstruktur eines Wissenschaftlers derart verändert, daß er nur mit Hilfe eines Serums für einige Stunden sichtbar werden kann. Doch auch ein krimineller Colonel im heutigen Rumänien, der stark an den Diktator Ceaucescu erinnert, ist an jenem Serum interessiert, weil er von einer Welteroberungsarmee unsichtbarer Soldaten träumt. Die fantasielose Handlung begnügt sich damit, Special-Effects aneinanderzureihen, die mit ihrem abstoßenden Blut- und Ekelaufwand äußerst primitiv sind. - Wir raten ab.

Filmdaten

Originaltitel
INVISIBLE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1993
Regie
Jack Ersgard
Buch
Earl Kenton
Kamera
Cristiano Pogany
Musik
David Arkenstone
Schnitt
Mark Manos
Darsteller
Brian Cousins (Wade) · Jennifer Nash (Zanna) · Michael Dellafemina (Benjamin) · Curt Lowens (Drago) · David Kaufman (Ryder)
Länge
77 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 18
Pädagogisches Urteil
- Wir raten ab.
Genre
Science-Fiction | Horror
Diskussion
Mühelose Möglichkeiten für eine Fantasy-Figur? Ein Unfall im Labor hat die Zellstruktur des Wissenschaftlers Benjamin derart verändert, daß er nur mit Hilfe eines Serums jeweils für einige Stunden sichtbar wird. Das läßt an Drehbuchideen manche

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren