Hoffen wir, daß es ein Mädchen wird

Komödie | Italien/Frankreich 1985 | 120 Minuten

Regie: Mario Monicelli

Die Geschichte einer italienischen Großfamilie auf einem abgelegenen Landgut in der Toskana. Eine nicht ohne Charme erzählte, aber arg langatmig geratene Star-Komödie. Die gedankliche Tiefe thematisch vergleichbarer Filme von Ingmar Bergman oder Woody Allen wird nie erreicht. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SPERIAMO CHE SIA FEMMINA | POURVU QUE CE SOIT UNE FILLE
Produktionsland
Italien/Frankreich
Produktionsjahr
1985
Regie
Mario Monicelli
Buch
Leo Benvenuti · Piero de Bernardi · Suso Cecchi d'Amico · Tullio Pinelli · Mario Monicelli
Kamera
Camillo Bazzoni
Musik
Nicola Piovani
Schnitt
Ruggero Mastroianni
Darsteller
Liv Ullmann (Elena) · Catherine Deneuve (Claudia) · Giuliana de Sio (Franca) · Philippe Noiret (Graf Leonardo Torrisi) · Giuliano Gemma (Nardoni)
Länge
120 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren