Gejagt bis zum Morgen

Arbeiterfilm | DDR 1957 | 80 Minuten

Regie: Joachim Hasler

Ein 13jähriger Junge, dessen Vater bei einem Betriebsunfall tödlich verunglückt und dessen kleiner Bruder an einer Lungenentzündung stirbt, gerät unter Mordverdacht. Erst nach einer nächtlichen Flucht kann seine Unschuld bewiesen werden. Das soziale Elend einer Arbeiterfamilie in Berlin um die Jahrhundertwende. Eindringlich gespielt, expressiv und konturenreich fotografiert, aber dramaturgisch mit einigen Mängeln. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1957
Regie
Joachim Hasler
Buch
A. Artur Kuhnert · Ludwig Turek
Kamera
Joachim Hasler
Musik
Walter Sieber
Schnitt
Hildegard Tegener
Darsteller
Manja Behrens (Martha Kurda) · Raimund Schelcher (Karl Baumann) · Siegfried Schürenberg (Polizeiinspektor) · Annemarie Hase (Mutter Bühnemann) · Friedrich Gnaß (Vater Baumann)
Länge
80 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Arbeiterfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren