Kidnapping Stella

Krimi | Deutschland 2019 | 89 Minuten

Regie: Thomas Sieben

Die Tochter eines Industriellen wird auf offener Straße von zwei Männern entführt und in eine schallisolierte Wohnung verschleppt. Das akribisch geplante Verbrechen verläuft allerdings nicht rund, weil die junge Frau ungeahnte Schwierigkeiten macht. In der klaustrophobischen Situation entfaltet sich ein spannungsvolles Spiel um Kontrolle, Widerstand und emotionale Bindungen. Der auf dem britischen Thriller „Spurlos - Die Entführung der Alice Creed“ beruhende Film erzählt seine Geschichte geradlinig und schnörkellos und entfaltet damit vor allem in der ersten Hälfte effektiv Spannung, auch wenn manches Handlungselement etwas windschief konstruiert wird. Allerdings hat der Thriller zunehmend Probleme, eigene Akzente zu setzen und seiner schlichten Genregeschichte originelle Wendungen abzugewinnen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Regie
Thomas Sieben
Buch
Thomas Sieben
Kamera
Sten Mende
Musik
Michael Kamm
Schnitt
Robert Rzesacz
Darsteller
Jella Haase (Stella) · Clemens Schick (Vic) · Max von der Groeben (Tom)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi

Die Tochter eines Industriellen wird auf offener Straße von zwei Männern entführt und in eine schallisolierte Wohnung verschleppt. Das akribisch geplante Verbrechen verläuft allerdings nicht rund, weil die junge Frau ungeahnte Schwierigkeiten macht.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren