Ein ganz gewöhnlicher Held

Drama | USA 2018 | 119 Minuten

Regie: Emilio Estevez

Im eiskalten Winter ist die städtische Bibliothek in Cincinnati für die Obdachlosen ein wärmender Zufluchtsort, wo ein empathischer Bibliothekar die Konflikte zwischen den notleidenden Menschen und den regulären Bibliotheksbesuchern zu regeln versucht. Als die extreme Kälte immer mehr Todesopfer fordert, weigern sich die Wohnungslosen, die Bibliothek nach der Schließung zu verlassen. Das ruft Polizei, Politiker und die Medien auf den Plan. Ein mit viel Pathos aufgeladenes Plädoyer für Mitmenschlichkeit und Inklusion, das die gegenwärtige politische Stimmung in den USA scherenschnittartig aufnimmt und die Bibliothek als letzte Bastion der Demokratie feiert. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE PUBLIC
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2018
Regie
Emilio Estevez
Buch
Emilio Estevez
Kamera
Juan Miguel Azpiroz
Musik
Tyler Bates · Joanne Higginbottom
Schnitt
Juan Miguel Azpiroz
Darsteller
Emilio Estevez (Stuart Goodson) · Alec Baldwin (Detective Bill Ramstead) · Taylor Schilling (Angela) · Jeffrey Wright (Anderson) · Christian Slater (Josh Davis)
Länge
119 Minuten
Kinostart
25.07.2019
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama
Diskussion

Drama um einen Bibliothekar in Cincinnati, der in einem eiskalten Winter Obdachlose in den öffentliche n Räume beherbergt, aber auch die Bedürfnisse der Leser berücksichtigen muss.

„Love for books and love for people“: So werden in einem alten Schwarz-weiß-Film die Anforderungen an den Bibliotheksdienst umrissen. Und zwar für alle Arten von Menschen, in allen Situationen des Lebens. Das im Intro von „Ein ganz gewöhnlicher Held“ beschriebene inklusive Prinzip begleitet den Film von Emilio Estevez wie ein moralischer Appell: die öffentliche Bibliothek erscheint darin als die letzte Bastion der Demokratie.

Die „Art von Menschen“, um die es in „Ein ganz gewöhnlicher Held“ konkret geht, sind ohne Obdach. Im eiskalten Winter von Cincinnati, der bereits mehrere Todesopfer gefordert hat, sammeln sie sich schon in den frühen Morgenstunden vor der Bibliothek und war

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren