Face_It! - Das Gesicht im Zeitalter des Digitalismus

Dokumentarfilm | Deutschland 2018 | 84 Minuten

Regie: Gerd Conradt

Ein Pilotprojekt am S-Bahnhof Berlin-Südkreuz zur digitalen Gesichtserkennung dient dem dokumentarischen Essay als Ausgangspunkt für einen philosophischen Diskurs über die Gefahren und Grenzen des „Digitalismus“. In Gesprächen mit Politikern, Kunsthistorikern und Medienkünstlern verfolgt der Film die Frage, wem die Codierung des Gesichts nutzt und wo deren Grenzen liegen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Gerd Conradt
Buch
Gerd Conradt · Daniela Schulz
Kamera
Hans Rombach · Benjamin Breitkopf
Musik
Lutz Glandien
Schnitt
Pablo Ben Yakov
Länge
84 Minuten
Kinostart
25.07.2019
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Dokumentarisches Essay für Gefahren, Grenzen und Nutzen digitaler Gesichtserkennung.

Das deutsche Innenministerium hat im Jahr 2018 am Bahnhof Berlin- Südkreuz verschiedene Computerprogramme der Gesichtserkennung getestet. In der Öffentlichkeit war das sechsmonatige Projekt umstritten. Der Wunsch nach mehr Sicherheit steht der Angst vor der Verletzung der Privatsphäre und vor dem Missbrauch gesammelter Daten entgegen. Der Filmemacher und Videokünstler Gerd Conradt verlängert die politische Diskussion um philosophische Aspekte: Was macht ein Gesicht aus, und wie verändert sich dessen Lesbarkeit im „Zeitalter des Digitalismus“?

Das Wort „Digitalismus“ ist nicht zufällig gewählt. Conradt hat sich in seinem Gesamtwerk, von der Langzeitbeobachtung „Der Videopionier“ über den Kampf einer Mieterinitiative in den 1970er-Jahren und seiner Re

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren