Angst - Die schwache Stunde einer Frau

Drama | Deutschland 1928 | 90 Minuten

Regie: Hans Steinhoff

Ein Stummfilm-Drama nach Stefan Zweigs gleichnamiger Novelle: Die Frau eines Berliner Rechtsanwalts wird von ihrem Mann, der ganz in seinem Beruf aufgeht, vernachlässigt und lässt sich während eines Urlaubs an der französischen Riviera auf eine Affäre mit einem Maler ein. Wieder zuhause in Berlin meldet sich eine Erpresserin, die droht, dem Ehemann von dem Seitensprung zu berichten, was die Frau in große Nöte stürzt. Ein in Inszenierung wie Darstellung gleichermaßen beeindruckender Film, der das Motiv moralischer Fallstricke vor dem Hintergrund einer dekadenten Gesellschaft ausbreitet. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1928
Regie
Hans Steinhoff
Buch
Ernst B. Fey
Kamera
Karl Puth
Musik
Giuseppe Becce · Florian C. Reithner
Darsteller
Elga Brink (Inge Duhan) · Vivian Gibson (Frau Renard) · Gustav Fröhlich (Francard) · Henry Edwards (Dr. Erich Duhan) · Margit Manstad (Claire Born)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama | Literaturverfilmung | Stummfilm

Heimkino

Verleih DVD
Seeber Film (FF, DD2.0)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren