The Childhood of a Leader

Drama | USA/Kanada/Großbritannien/Frankreich/Ungarn/Belgien 2015 | 115 Minuten

Regie: Brady Corbet

Ein Drama um die Genese faschistoider Führer-Figuren, exemplarisch verdichtet als erfundenes biografisches Fragment aus dem Jahr 1919: Der Erste Weltkrieg geht zu Ende; in Versailles verhandeln die Mächtigen über den Frieden. Mit dabei: ein amerikanischer Sekretär aus dem Stab von Präsident Wilson. Dessen Frau und sein kleiner Sohn geraten derweil auf ihrem französischen Landsitz in ihren eigenen Kleinkrieg, weil sich der eigensinnige, schwierige Knirps von den wohlmeinenden, aber autoritären Erziehungsmethoden der frommen Mutter und des gelegentlich vorbeischauenden Vaters partout nicht zur Räson bringen lassen will. Regisseur Brady Corbet rahmt diese Kindergeschichte um die missglückende Erziehung eines kleinen "Drachen" mit einer "Ouvertüre" aus dem Ersten Weltkrieg und einem Ausblick auf die Zukunft des Jungen als Führer eines faschistoiden Machtstaats ein. Mit ironisch schmetternder Schlachtmusik kommentiert und halb Tragödie, halb sardonische Komödie, entsteht eine sinistre Fabel um die Unmöglichkeit, die Basis für ein humanes, friedliches Miteinander durch eiserne Disziplinierung und autoritäre Machtdemonstrationen durchsetzen zu können. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE CHILDHOOD OF A LEADER
Produktionsland
USA/Kanada/Großbritannien/Frankreich/Ungarn/Belgien
Produktionsjahr
2015
Regie
Brady Corbet
Buch
Brady Corbet · Mona Fastvold
Kamera
Lol Crawley
Musik
Scott Walker
Schnitt
Dávid Jancsó
Darsteller
Tom Sweet (Prescott) · Bérénice Bejo (Mutter) · Liam Cunningham (Vater) · Stacy Martin (Gouvernante) · Yolande Moreau (Mona)
Länge
115 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Historienfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren