Drama | USA 2019 | 150 Minuten

Regie: John Crowley

Ein Mann rekapituliert in einem Hotelzimmer in Amsterdam seine traumatische Lebensgeschichte, in der ihm als Kind ein Bombenanschlag auf das Museum of Modern Art in New York nicht nur die Mutter raubte, sondern auch ein kleines Gemälde in die Hände spielte, das ihm als imaginärer Fluchtpunkt bei den anderen Katastrophen seines Daseins diente. Die vielschichtige Adaption eines preisgekrönten Romans trägt zwar schwer an der Last des literarisch ausdifferenzierten Erzählkosmos schicksalhafter Begegnungen, arbeitet aber glaubhaft das Ringen des Protagonisten mit Schuldgefühlen und tiefen menschlichen Verlusterfahrungen heraus. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE GOLDFINCH
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2019
Regie
John Crowley
Buch
Peter Straughan
Kamera
Roger Deakins
Musik
Trevor Gureckis
Schnitt
Kelley Dixon
Darsteller
Ansel Elgort (Theo Decker) · Oakes Fegley (Junger Theo) · Aneurin Barnard (Boris Pavlikovsky) · Finn Wolfhard (Junger Boris) · Nicole Kidman (Mrs. Barbour)
Länge
150 Minuten
Kinostart
26.09.2019
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Vielschichtige Romanverfilmung über die von tiefen Traumata und Verlusten gezeichnete Lebensgeschichte eines Mannes, der in der Begegnung mit anderen Opfern und in der Kunst Trost und Anteilnahme findet.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren