Everest - Ein Yeti will hoch hinaus

Abenteuer | USA 2019 | 97 Minuten

Regie: Jill Culton

Ein Mädchen aus Shanghai, das vor kurzem seinen Vater verloren hat, freundet sich mit einem verängstigten Yeti an, der aus einem Versuchslaboratorium entkommen ist. Zusammen mit zwei Freunden hilft es dem magischen Fabelwesen, bis in den Himalaya zu gelangen. Die vielschichtigen Figuren entwickeln sich während der abenteuerlichen Reise durch die schönsten Landschaften Chinas beträchtlich weiter. Der Ton des poetisch animierten Road Movies schwankt zwischen fröhlich und anrührend, wobei der Film neben eindrücklichen Naturmomenten auch Fantasy- und Horrorelemente beinhaltet. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
ABOMINABLE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2019
Regie
Jill Culton · Todd Wilderman
Buch
Jill Culton
Kamera
Robert Edward Crawford
Musik
Rupert Gregson-Williams
Schnitt
Susan Fitzer
Länge
97 Minuten
Kinostart
26.09.2019
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.
Genre
Abenteuer | Animation | Fantasy | Komödie

Animationsfilm um ein Mädchen aus Shanghai, das sich mit einem verängstigten Yeti anfreundet und dem mysteriösen Wesen hilft, seinen Verfolgern zu entkommen und auf einer abenteuerlichen Reise quer durch China in den Himalaya zu gelangen.

Diskussion

Die ersten Szenen erinnern an einen klassischen Horrorfilm à la „Frankenstein oder „King Kong. Ein weißhaariges Monster flieht aus einem geheimen Forschungslabor in der Millionenstadt Shanghai. Hilflos rennt es durch die Flure und Arbeitsräume. Als es fast schon am Ausgang steht, wird es vom Wachschutz und der Laborleiterin gestellt. Doch wie durch ein Wunder unterbricht das haarige Wesen die Stromzufuhr des Elektrozauns und schwingt sich nach oben in die Freiheit. Verwirrt bleiben seine Verfolger zurück.

Das flüchtige Wesen läuft panisch und desorientiert durch die Straßen. Dann bleibt sein Blick an einem gigantischen Werbeplakat hängen, das einen schneebedeckten Gipfel zeigt: &b

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren