Belle épine

Coming-of-Age-Film | Frankreich 2010 | 76 Minuten

Regie: Rebecca Zlotowski

Eine behütete, nach dem Tod der Mutter von ihrer Familie sich weitgehend selbst überlassene 16-Jährige begeht einen Ladendiebstahl. Auf der Polizeiwache lernt sie ein gleichaltriges Mädchen kennen, das zu einer Bande gehört, die illegale Motorradrennen veranstaltet. Fasziniert von dieser Gegenwelt, sucht das Mädchen weiter die Nähe zu seiner neuen Bekannten. Raues, ungeschminktes Adoleszenz-Drama, das die Motive seiner Hauptfigur im Unklaren belässt und durch deren faszinierend schillernde Interpretation als eindringliche Charakterstudie funktioniert. Die Bildsprache des Regiedebüts ist selbstbewusst und setzt nur mitunter auf stereotype Einfälle. (O.m.d.U.) - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BELLE ÉPINE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2010
Regie
Rebecca Zlotowski
Buch
Rebecca Zlotowski · Gaëlle Macé
Kamera
Georges Lechaptois
Musik
Robin Coudert
Schnitt
Julien Lacheray
Darsteller
Léa Seydoux (Prudence Friedmann) · Anaïs Demoustier (Sonia Cohen) · Agathe Schlencker (Maryline Santamaria) · Johan Libéreau (Franck) · Guillaume Gouix (Reynald)
Länge
76 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Coming-of-Age-Film | Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren