Enzo und die wundersame Welt der Menschen

Drama | USA 2019 | 109 Minuten

Regie: Simon Curtis

Ein ambitionierter Rennfahrer aus Seattle kauft sich einen kleinen Hund, der ihm fortan nicht mehr von der Seite weicht und das Geschehen aus dem Off kommentiert. Später gründet der Sportler eine Familie, doch als die Frau stirbt, streiten die Großeltern um das Sorgerecht für ihre Enkelin. Die dramatische Zuspitzung durch Tod und Trauer sowie der konstruierte Streit um das kleine Mädchen belegen die prätentiöse Dramaturgie der Handlung; am Schluss löst sich alles in Wohlgefallen auf. Irritierend ist auch die Idee, dass ein Hund die Menschen nicht nur liebt und versteht, sondern dadurch selbst etwas Menschliches bekommt und am Ende sogar ein Mensch werden möchte. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE ART OF RACING IN THE RAIN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2019
Regie
Simon Curtis
Buch
Mark Bomback
Kamera
Ross Emery
Musik
Volker Bertelmann · Dustin O'Halloran
Schnitt
Adam Recht
Darsteller
Milo Ventimiglia (Denny Swift) · Amanda Seyfried (Eve) · Gary Cole (Don Kitch) · Martin Donovan (Maxwell) · Kathy Baker (Trish)
Länge
109 Minuten
Kinostart
03.10.2019
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Dramödie um einen Hund, der seine Erlebnisse mit einem aufstrebenden Rennfahrer aus Seattle aus dem Off kommentiert, wobei er so intensiv am Schicksal seines Herrchens Anteil nimmt, dass er selbst etwas Menschliches bekommt.

Diskussion

Es gibt Rennfahrer, die wachsen mit den Schwierigkeiten auf der Strecke. Umso größer die Herausforderung, desto überlegener dominieren sie ihre Gegner. „The Art of Racing in the Rain“ heißt der Film von Simon Curtis im englischen Original, „Die Kunst, im Regen zu fahren“. Regen ist während eines Rennens eine besondere Situation, die man als Pilot vorhersehen muss, um sie zu beherrschen.

Diese Schlussfolgerung gilt auch fürs Leben. So zumindest erzählt es im Off ein Hund namens Enzo (im Original gesprochen von Kevin Costner), der die

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren