Terminator: Dark Fate

Action | USA 2019 | 129 Minuten

Regie: Tim Miller

Nachdem aus einer von künstlicher Intelligenz beherrschten Zukunft schon mehrfach vergeblich Kampfmaschinen in der Zeit zurückreisten, um die Rebellion der Menschen zu unterbinden, wird einmal mehr ein erweitertes Modell auf eine junge Frau angesetzt. Schützenhilfe erhält diese jedoch durch eine Cybersoldatin, eine menschliche Maschinen-Jägerin und das Terminator-Urmodell, die nach wie vor zum Kampf entschlossen sind. Sechster Teil einer erzählerisch längst erschöpften Filmreihe, der mit müden selbstreferenziellen Witzen die alten Muster bedient. Die austauschbaren Actionsequenzen halten den dünnen Erzählfaden am Leben, zeitigen aber keinerlei Effekt auf die Psychologie der Charaktere. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
TERMINATOR: DARK FATE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2019
Regie
Tim Miller
Buch
David S. Goyer · Justin Rhodes · Billy Ray
Kamera
Ken Seng
Musik
Junkie XL
Schnitt
Julian Clarke
Darsteller
Mackenzie Davis (Grace) · Linda Hamilton (Sarah Connor) · Arnold Schwarzenegger (Terminator T-800 "Model 101") · Natalia Reyes (Daniella "Dani" Ramos) · Gabriel Luna (Terminator Rev-9)
Länge
129 Minuten
Kinostart
24.10.2019
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Action | Science-Fiction

Sechster Teil der Science-Fiction-Filmreihe, in dem einmal mehr eine Terminator-Kampfmaschine aus der Zukunft eine junge Frau umbringen soll und die wackere Schar um Maschinen-Jägerin Sarah Connor und den Ur-Terminator sich der Bedrohung entgegenstellt.

Diskussion

Das Blockbuster-Kino war schon immer hervorragend darin, Sinnbilder für sich selbst zu schaffen. Riesige Haie, außer Kontrolle geratene Dinosaurier, und eben auch James Camerons stählernen, technisch hochgerüsteten Terminator. Die unaufhaltbare, durch die Zeit reisende Killermaschine, die auch nach der heftigsten Attacke noch eisern voranschreitet. Und selbst wenn sie wieder einmal vernichtet wird: In einer anderen Zeit oder Dimension gibt es sicher noch ein Modell, das der Menschheit den Krieg erklären kann. Die ikonische Figur ist unsterblich, kann nur noch durch ein fernbleibendes Publikum beschädigt und auch dann wohl höchstens für einige Jahre gebannt werden.

Der sechste – es könnte ebenso gut der hundertsechste sein – Eintrag der Filmreihe trägt den Titel „Terminator: Dark Fate“. Der neueste Terminator, das Modell Rev-9 (gespielt von Gabriel Luna), besteht aus einer Art flüssigem Metall, mit dem Menschen übernommen und dadurch auch imitiert werden können. Regelmäßig löst sich seine Menschenhülle vom mechanischen Kern. Auch er ist Sinnbild des Films, durch den er sich kämpft. Längst existiert ein nacktes Skelett des „Terminator“-Franchises, welches sich immer wieder offen zu erkennen gibt. Eine Kern-Handlung. Natürlich wechselt die äußere Erscheinung, doch im Gegensatz zu früheren Filmen besteht eigentlich keine Notwendigkeit mehr, diese Fassade aufrechtzuerhalten. Längst ist man nicht mehr so naiv z

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren