Die Beverly Hillbillies sind los!

Komödie | USA 1993 | 93 Minuten

Regie: Penelope Spheeris

Die skurrilen Mitglieder einer Hinterwäldlerfamilie werden durch einen unerwarteten Ölfund Milliardäre und siegen dank ihrer unverbrauchten Natürlichkeit über das Komplott gieriger Kapitalisten. Auf vordergründige, abgegriffene Gags setzende Situationskomödie nach dem Vorbild einer US-Fernsehserie aus den 60er Jahren. Was sich damals noch als Aufbegehren gegen soziale Verkrustungen nachvollziehen ließ, wirkt in der nun dargebotenen Form schal und anachronistisch. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE BEVERLY HILLBILLIES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1993
Regie
Penelope Spheeris
Buch
Lawrence Konner · Mark Rosenthal · Jim Fisher · Jim Staahl
Kamera
Robert Brinkmann
Musik
Lalo Schifrin
Schnitt
Ross Albert
Darsteller
Diedrich Bader (Jethro/Jethrine) · Dabney Coleman (Mr. Drysdale) · Buddy Ebsen (Barnaby Jones) · Erika Eleniak (Elly May) · Zsa Zsa Gabor (Zsa Zsa Gabor)
Länge
93 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Diskussion
Die Beverly Hillbillies sind eine Fernsehfamilie, die in den 60er Jahren eine Fan-Gemeinde um sich versammeln konnte. 30 Jahre nach der Ausstrahlung der Serie in den USA hat Penelope Spheeris ("Wayne's World", fd 29 656) das alte Konzept aufgewärmt und mit neuen Darstellern besetzt. Da haust eine Hinterwäldlerfamilie in einer morschen Holzhütte, irgendwo weit weg von allen bürgerlichen Städten, so weit, daß sie zwangsläufig sehr skurrile Typen sein müssen. Aus der Nähe betrachtet handelt es sich freilich um Klischeevorstellungen der Landbevölkerung: Bauerntölpel, die leben und aussehen wie amerikanische Siedler des 19. Jahrhunderts. Da ist Granny

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren