Wendezeit (2019)

Drama | Deutschland 2019 | 119 Minuten

Regie: Sven Bohse

Im Herbst 1989 gerät eine DDR-Agentin, die in Westberlin bei der CIA eingeschleust wurde, in Gefahr, als ein Stasi-Überläufer ihre wahre Identität zu enthüllen droht. Sie geht in die Offensive und versucht sich auch mit Gewalt vor der Enttarnung zu schützen, doch der drohende Mauerfall treibt sie weiter in die Enge. Das Fernsehdrama greift über das Versteckspiel der Agentin vor ihrer nichtsahnenden Familie insbesondere die persönlichen und emotionalen Aspekte der Situation auf, bleibt in der Abbildung der Emotionen aber weitgehend plakativ. Auch die Thriller-Elemente überzeugen nur in Ansätzen und werden durch den oberflächlich gezeichneten politischen Hintergrund konterkariert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Regie
Sven Bohse
Buch
Silke Steiner
Kamera
Michael Schreitel
Musik
Fabian Römer
Schnitt
Ronny Mattas
Darsteller
Petra Schmidt-Schaller (Saskia) · Ulrich Thomsen (Jeremy Redman) · Harald Schrott (Richard) · Alexander Beyer (Kai-Uwe Henning) · André Hennicke (Erich Leschke)
Länge
119 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Historienfilm | Thriller
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren