Verurteilt - Jeder hat etwas zu verbergen

Thriller | Argentinien/Mexiko 2018 | 109 Minuten

Regie: Gonzalo Tobal

Argentinischer Thriller um eine junge Frau, die des Mordes an einer Freundin bezichtigt wird. Ihre Familie, die wild entschlossen ist, der Tochter beizustehen, muss nicht nur die Zweifel darüber aushalten, was damals wirklich geschah, sondern auch mit der Presse umgehen, die ein großes Interesse an dem Fall hat und die öffentliche Meinung entweder gegen die Angeklagte oder zu ihren Gunsten beeinflussen könnte. Der Film nimmt den Voyeurismus der Kriminalberichterstattung und seine Folgen aufs Korn und beleuchtet als spannungsvolles psychologisches Kammerspiel den Umgang mit der potenziellen Schuld eines geliebten Menschen, das die Zuschauer denselben Verunsicherungen aussetzt wie die Familie, nicht zuletzt dank einer starken Hauptdarstellerin, die das Geheimnis ihrer Figur nie preisgibt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
ACUSADA
Produktionsland
Argentinien/Mexiko
Produktionsjahr
2018
Regie
Gonzalo Tobal
Buch
Gonzalo Tobal · Ulises Porra
Kamera
Fernando Lockett
Musik
Rogelio Sosa
Schnitt
Alejandro Carrillo Penovi
Darsteller
Lali Espósito (Dolores) · Leonardo Sbaraglia (Luis) · Inés Estévez (Betina) · Daniel Fanego (Ignacio) · Gerardo Romano (Staatsanwalt Taboada)
Länge
109 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Koch (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Koch (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

„Es hat mir hat gut getan, wieder aktiver zu werden, wieder aus dem Haus zugehen“, sagt eine junge Frau vor laufender Kamera. Ihre dunklen Haare rahmen ein schmales Gesicht ein, sie ist blass, konzentriert, aber erschöpft. Sie dankt ihrer Familie und ihren Freunden für die große Unterstützung.                                                                        

Zweieinhalb Jahre ist es her, dass die junge Studentin Camila Nieves tot in ihrer Wohnung aufgefunden wurde. Voller Blut, mit zahlreichen Stich- und Schnittwunden, ermordet nach einer rauschenden Party. Schnell konzentrierten sich die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft auf eine Verdächtige: die beste Freundin der Ermordeten seit Kindertagen, die 21-jährige Modedesign-Studentin Dolores Dreier. Sie ist die Einzige, die nach der Feier mit Camila in der Wohnung übernachtete, die Letzte, die die Ermordete noch lebend sah und die ein eindeutiges

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren