Dokumentarfilm | Deutschland/Schweiz 2019 | 122 Minuten

Regie: Marcus Vetter

Dokumentarfilm über das Weltwirtschaftsforum in Davos, auf dem sich im Januar jeden Jahres Topmanager und Spitzenpolitiker aus aller Welt treffen, um hinter verschlossenen Türen über ökonomische Fragen und andere Herausforderungen zu diskutieren. Die Beobachtungen kreisen um die Vorbereitungen für das Treffen 2019, die Spannungen zwischen dem Glauben an den offenen Austausch versus den um sich greifenden Populismus sowie auch um grundsätzliche Einwände gegen das Treffen. Am spannendsten sind Beobachtungen rund um die Kunst der Kommunikation. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
DAS FORUM
Produktionsland
Deutschland/Schweiz
Produktionsjahr
2019
Regie
Marcus Vetter
Buch
Marcus Vetter · Christian Beetz · David Bernet
Kamera
Georg Zengerling · Thomas Eirich-Schneider
Musik
Marcel Vaid
Schnitt
Marcus Vetter · Ana Rocha Fernandes · Michele Gentile
Länge
122 Minuten
Kinostart
06.11.2019
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Spannender Blick hinter die Kulissen des Weltwirtschaftsforums in Davos, wo sich im Januar jeden Jahres Topmanager und Spitzenpolitiker über die Weltkonjunktur austauschen.

Diskussion

Jahr für Jahr findet im Winter in Davos vor der verschneiten Kulisse der Schweizer Alpen das Internationale Weltwirtschaftsforum statt. Hinter verschlossenen Türen diskutieren Politiker mit Vertretern der Wirtschaft und von Nichtregierungsorganisationen über Fragen der Gegenwart. Das Weltwirtschaftsforum bietet eine Gelegenheit zum Austausch, ohne dass das Gesprochene unmittelbar publik wird; nur die öffentlichen Debatten und Pressekonferenzen werden seit einiger Zeit gestreamt. Umso bemerkenswerter ist es, dass der Wirtschaftswissenschaftler Klaus Schwab, der Leiter der Veranstaltung, erstmals gestattet hat, dass der Dokumentarist Marcus Vetter hinter verschlossenen Türen drehen durfte.

Ein enormer Kontrast

Im Zentrum von „Das Forum“ stehen Gespräche mit Schwab und einigen seiner Mitarbeiter, die sich über

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren