End of the Century

Drama | Argentinien 2019 | 84 Minuten

Regie: Lucio Castro

Ein One-Night-Stand zwischen zwei Männern, die in Barcelona ein paar Tage verbringen, nimmt eine ungewöhnliche Richtung, als beide realisieren, dass sie sich 20 Jahre zuvor schon einmal begegnet sind. Der ungewöhnliche Debütfilm lässt Alltagswirklichkeit und Möglichkeitsraum in einer irritierenden Mischung aus Banalität und Detailgenauigkeit aufeinandertreffen. Trotz aufgeräumt-klarer Bilder und eines aufmerksamen Blicks auf die Beziehungen entzieht sich das Drama über Freiheit und Bindung einem vorschnellen Zugriff. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
FIN DE SIGLO
Produktionsland
Argentinien
Produktionsjahr
2019
Regie
Lucio Castro
Buch
Lucio Castro
Kamera
Bernat Mestres
Musik
Robert Lombardo
Schnitt
Lucio Castro
Darsteller
Juan Barberini (Ocho) · Ramon Pujol (Javi) · Mía Maestro (Sonia) · Mariano Lopez Seoane (Passant) · Helen Celia Castro-Wood (Oona)
Länge
84 Minuten
Kinostart
14.11.2019
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Drama um zwei schwule Männer, die in Barcelona bei einem One-Night-Stand zusammentreffen und merken, dass sie sich 20 Jahre zuvor schon einmal begegnet sind.

Diskussion

Das erste Wort im Film ist „Kiss“. Es steht auf dem T-Shirt von Javi, den Ocho vom Balkon der Wohnung aus entdeckt. Schon einmal hat er ihn ins Visier genommen, als er über den Platz lief; später haben sie am Strand begehrliche, wenn auch etwas unsichere Blicke gewechselt. Ocho ruft ihm von oben zu: „Kiss“. Kurz darauf haben sie Sex.

„End of the Century“ beginnt mit einer irritierenden Mischung aus Banalität und Detailgenauigkeit. Ein Mann, Ocho, kommt in einer fremden Stadt an: Barcelona. Er reist mit leichtem Gepäck, steigt in einer fremden Wohnung ab, begutachtet die Bücher, nimmt sich ein Bier aus dem Kühlschrank, schaut sich auf Datingseiten um, putzt sich die Zähne, masturbiert, liest in Jules Vernes „Die Reise zum Mond“. Als er mit Javi herummacht, fehlen Kondome

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren