Die Kinder der Toten

Experimentalfilm | Österreich 2018 | 92 Minuten

Regie: Kelly Copper

Eigenwillige Verfilmung des Gespensterromans „Die Kinder der Toten“ von Elfriede Jelinek, in dem sich die Schriftstellerin mit experimenteller Sprachgewalt mit der österreichischen Nazi-Vergangenheit auseinandersetzt. Den entfesselten Furor der Vorlage überträgt die radikale „Zerfledderung“ in einen anarchisch-wüsten Zombiefilm über historische Schuld, Erinnerung und die Wiederkehr des Verdrängten. Jelineks radikaler Totentanz über die Verdrängung des Holocaust wandelt sich im Rückgriff auf das frühe Kino – gedreht wurde stumm und auf 8mm-Material –, zum mal exorzistischen, mal aber auch karnevalesken Ritual, bei dem nicht zuletzt auch der Film als ein phantomhaftes Medium beschworen wird.

Filmdaten

Originaltitel
DIE KINDER DER TOTEN
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
2018
Regie
Kelly Copper · Pavol Liska
Buch
Pavol Liska · Kelly Copper
Kamera
Kelly Copper · Pavol Liska
Musik
Wolfgang Mitterer
Schnitt
Kelly Copper · Pavol Liska · Michael Palm
Darsteller
Andrea Maier (Karin) · Greta Kostka (Mutter) · Klaus Unterrieder (Förster) · Georg Beyer (Big P) · Sandra Eilks (Untoter Jörg Haider)
Länge
92 Minuten
Kinostart
14.11.2019
Fsk
ab 12; f
Genre
Experimentalfilm | Literaturverfilmung | Mystery | Stummfilm | Zombiefilm

Heimkino

Das Bonusmaterial beinhaltet das "Making of" zum Film "Die Untoten von Neuberg" von Ulrich A. Reiterer (A 2018, R: Ulrich A. Reiterer, 57 Min.).

Verleih DVD
Hoanzl (16:9, FF, DD5.1)
DVD kaufen

Eigenwillige Verfilmung des Gespensterromans „Die Kinder der Toten“ von Elfriede Jelinek, in dem sich die Schriftstellerin mit experimenteller Sprachgewalt mit der österreichischen Nazi-Vergangenheit auseinandersetzt.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren