Preis der Freiheit (2019)

Drama | Deutschland 2019 | 292 (drei Teile: 98/93/101) Minuten

Regie: Michael Krummenacher

Großangelegter Fernseh-Dreiteiler um eine zur Zeit der deutschen Teilung in Ost und West zersplitterte Familie, festgemacht an den Schicksalen von drei Schwestern. Das auf die Jahre 1987 bis 1990 konzentrierte Drama greift Themen wie die geheimen Auslandsgeschäfte der DDR mit dem Westen auf und bindet dieses in die Geschichte vom endgültigen Zerfall der Familie ein. Während die Empfindungen der Figuren viel Aufmerksamkeit erfahren und auch dank ausgezeichneter Darstellerinnen oft berühren, wirkt die historisch-politische Ebene arg vereinfacht und klischeehaft. Die Versöhnungsbotschaft wird zudem nicht eben subtil vermittelt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Regie
Michael Krummenacher
Buch
Michael Klette · Charlotte Wetzel · Gabriela Sperl · Michael Krummenacher
Kamera
Morten Søborg
Musik
Fabian Römer
Schnitt
Simon Blasi · Max Fey
Darsteller
Nadja Uhl (Lotte Bohla) · Barbara Auer (Margot Spindler) · Nicolette Krebitz (Ina Winter) · Oliver Masucci (Ilja Schneider) · Godehard Giese (Norbert Krimling)
Länge
292 (drei Teile: 98/93/101) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Historienfilm

Heimkino

Verleih DVD
Edel
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren