Der nackte König - 18 Fragmente über Revolution

Dokumentarfilm | Deutschland/Polen/Schweiz 2019 | 108 Minuten

Regie: Andreas Hoessli

Der Schweizer Dokumentarist Andreas Hoessli nähert sich ausgehend von eigenen Erlebnissen der Frage an, wie Menschen zu Revolutionären werden. Hoessli greift dabei insbesondere seine Erfahrungen als Forschungsstipendiat in Polen auf, der 1980 vom Geheimdienst beobachtet wurde und die Proteste gegen das Regime miterlebte, sowie die Berichte des Reporters Ryszard Kapuscinski über die Revolution im Iran 1979. Der vielschichtige Essay gibt Beteiligten an den Aufständen auf beiden Seiten die Gelegenheit zur Reflexion und verwebt die Stimmen zu einem vierzig Jahre umspannenden, nachdenklichen Querschnitt durch revolutionäre Daseinsformen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DER NACKTE KÖNIG - 18 FRAGMENTE ÜBER REVOLUTION
Produktionsland
Deutschland/Polen/Schweiz
Produktionsjahr
2019
Regie
Andreas Hoessli
Buch
Andreas Hoessli
Kamera
Peter Zwierko
Schnitt
Lena Rem
Länge
108 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm

Der Schweizer Dokumentarist Andreas Hoessli nähert sich ausgehend von eigenen Erlebnissen der Frage an, wie Menschen zu Revolutionären werden.

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren