Der Club der singenden Metzger

Drama | Deutschland 2019 | 176 Minuten

Regie: Uli Edel

Ein Metzgerssohn aus Schwaben wandert nach dem Ersten Weltkrieg in die USA aus, wo er dank des familieneigenen Wurstrezepts Fuß fasst und mit anderen Emigranten einen Gesangsverein gründet. Zudem stellt er eine aus Hamburg emigrierte Zirkusartistin als Assistentin seiner Gattin in der Metzgerei ein, erzeugt damit aber eine schwierige Konstellation mit den beiden in ihn verliebten Frauen. Gediegen entfaltetes, ausgezeichnet fotografiertes Auswanderer-Epos, das auf melodramatische Kunstgriffe verzichtet und sensibel Verlust und Fremdheitserfahrungen thematisiert. Zeitgeschichtliche Aspekte treten dabei zugunsten der konzentrierten Figurenzeichnungen in den Hintergrund. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Regie
Uli Edel
Buch
Ruth Stadler · Doris Dörrie
Kamera
Hannes Hubach
Musik
David Grabowski · Jonas Nay
Schnitt
Julia Oehring
Darsteller
Jonas Nay (Fidelis Waldvogel) · Aylin Tezel (Delphine) · Leonie Benesch (Eva) · Sylvester Groth (Robert) · Vladimir Korneev (Cyprian)
Länge
176 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama | Historienfilm | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Constantin/Universal (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren