Bliss (2019)

Horror | USA 2019 | 80 Minuten

Regie: Joe Begos

In einer tiefen Kreativitätskrise greift eine in Los Angeles lebende Malerin zu einer Designerdroge. Diese beendet zwar die Blockade, zur neuen Kreativität gesellen sich aber auch Paranoia und Vampirismus. Ein billig produzierter und auf 16mm gedrehter Splatterfilm, der mit drastischen Bildern von den psychotischen Abgründen kreativer Krisen, Taumel und Drogenwahn erzählt. Interessanter als die triphafte Dramaturgie erscheint dabei der Einblick in dunkle, schäbige Ecken von Los Angeles, wie sie im Kino kaum je zu sehen sind.

Filmdaten

Originaltitel
BLISS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2019
Regie
Joe Begos
Buch
Joe Begos
Kamera
Mike Testin
Musik
Steve Moore
Schnitt
Josh Ethier
Darsteller
Dora Madison (Dezzy) · Tru Collins (Courtney) · Rhys Wakefield (Ronnie) · Jeremy Gardner (Clive) · Graham Skipper (Hadrian)
Länge
80 Minuten
Kinostart
20.02.2020
Genre
Horror | Mystery-Film | Splatterfilm

Die Krise und mit Hilfe einer Designerdroge überstandene Blockade einer Malerin als Ausgangspunkt eines drastischen Splatterfilms, der in die schäbigen Ecken von Los Angeles führt.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren