Der Preis der Arbeit

Drama | Schweiz/Belgien/Frankreich 2018 | 102 Minuten

Regie: Antoine Russbach

Ein ganz in seiner Arbeit aufgehender Mann wird wegen eines Fehlers entlassen und steht auf einmal vor den Trümmern seines Lebens. Einzig durch eine neue Beziehung zu seiner jüngsten Tochter scheint die Hoffnung auf, ihn aus dem Schockzustand zu befreien. Packendes Sozialdrama, das die Brutalität neoliberaler Arbeitsverhältnisse anhand eines Protagonisten auslotet, der selbst lange am Bestehen des Systems mitstrickte. Die schonungslos Details erforschende Kamera, eine Ausstattung in kalten, sterilen Farben und ein meisterhaft verschlossener Hauptdarsteller fügen das Ihre zu der unbequemen Studie einer Gesellschaft hinzu, die Schwächen rigoros bestraft. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CEUX QUI TRAVAILLENT
Produktionsland
Schweiz/Belgien/Frankreich
Produktionsjahr
2018
Regie
Antoine Russbach
Buch
Emmanuel Marre · Antoine Russbach · Catherine Paillé
Kamera
Denis Jutzeler
Schnitt
Sophie Vercruysse
Darsteller
Olivier Gourmet (Frank) · Adèle Bochatay (Mathilde) · Michel Voïta (Jérémy) · Delphine Bibet (Nadine) · Pauline Schneider (Hilde)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren