Die Schwächen der starken Frauen

Komödie | Israel 1992 | 95 Minuten

Regie: Ayelet Menahemi

Drei junge israelische Frauen finden durch die Konfrontation mit ihren aktuellen oder ehemaligen Partnern aus ihrer jeweiligen Lebens- und Beziehungskrise heraus den Weg zu Identität und Selbständigkeit. Qualitativ unterschiedliche, aber handwerklich routinierte und humorvoll-leichthändig inszenierte Episoden-Komödie um weibliche Emanzipation und Unabhängigkeit, die verhalten satirisch-ironische Seitenhiebe gegen diskriminierende staatliche und religiöse Institutionen austeilt. Sie lebt vor allem vom natürlich-vitalen Spiel der Darstellerinnen.

Filmdaten

Originaltitel
TEL AVIV STORIES
Produktionsland
Israel
Produktionsjahr
1992
Regie
Ayelet Menahemi · Yirit Naron
Buch
Shemi Zarhin · Ayelet Menahemi · Nirit Yaron
Kamera
Amnon Zlayet · Jorge Gurevitch
Musik
Ari Frankel · Shlomo Gronich
Schnitt
Ayelet Menahemi
Darsteller
Yaël Abecassis (Sharona) · Sharon Alexander (Yonatan) · Juliano Mer (Gino) · Ruthi Goldberg (Zofit) · Rozina Kambus (Frau Bonner)
Länge
95 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Genre
Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren