Tödlicher Winter

Krimi | Frankreich/Portugal/Spanien 1991 | 97 Minuten

Regie: José Antonio Zorilla

Ein junger Jazz-Pianist verliebt sich in eine attraktive Frau, ohne zu wissen, daß sie die Frau eines Waffenhändlers ist. Nur allmählich erahnt er, daß er zur Figur in einem schmutzigen Spiel um Waffenschmuggel geworden ist. In Lissabon geht er auf Distanz zu den Ereignissen, ohne die Frau vergessen zu können. Da spielt der Leiter seiner Jazz-Band, ein lebenskluger alter Trompeter, Schicksal, um die Liebenden doch noch zusammenzubrinegn. Eine vor allem mit Stimmungen und Atmosphären jonglierender Romanverfilmung, die Elemente des Kriminal- und Liebesfilms zu einer melancholischen "Etude in Jazz" verbindet. Eindrucksvoll: der Auftritt des Jazz-Trompeters Dizzy Gillespie und seine Musik. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
EL INVIERNO EN LISBOA
Produktionsland
Frankreich/Portugal/Spanien
Produktionsjahr
1991
Regie
José Antonio Zorilla
Buch
José Antonio Zorilla · Mason M. Funk
Kamera
Jean-Francis Gondre
Musik
Dizzy Gillespie
Schnitt
Pablo G. del Amo · Ivan G. de Aledo
Darsteller
Christian Vadim (Jim Biralbo) · Hélène de Saint Père (Lucrecia) · Dizzy Gillespie (Swann) · Eusebio Poncela
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi | Liebesfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren