Paris erwacht

Drama | Frankreich 1991 | 91 Minuten

Regie: Olivier Assayas

Nach langer Trennung besucht ein 19jähriger seinen Vater, der inzwischen mit einer labilen, drogenabhängigen Frau zusammenlebt, die nicht älter als der Sohn ist. Die jungen Leute verlieben sich wider Erwarten ineinander und ziehen in ein besetztes Haus. Die Frau erträgt das Leben in Dreck und Armut jedoch nicht lange. Als sie einen Fernsehproduzenten kennenlernt, der ihr gegen gewisse Gefälligkeiten eine lukrative Beschäftigung verspricht, kommt es zum Bruch. Illusionsloses Porträt einer Jugend ohne Hoffnung, gut gespielt und filmisch adäquat umgesetzt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
PARIS S'EVEILLE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
1991
Regie
Olivier Assayas
Buch
Olivier Assayas
Kamera
Denis Lenoir
Musik
John Cale
Schnitt
Luc Barnier
Darsteller
Judith Godrèche (Louise) · Jean-Pierre Léaud (Clément) · Thomas Langmann (Adrien) · Martin Lamotte (Zablonsky) · Ounie Lecomte (Agathe)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren