Dokumentarfilm | Spanien/Deutschland 2020 | 368 (6 Folgen) Minuten

Regie: Justin Webster

Sechsteilige Dokumentar-Serie um den bis heute unaufgeklärten Tod des argentinischen Staatsanwalts Alberto Nisman im Jahr 2015, der jahrelang die Hintergründe eines Terroranschlags auf ein jüdisches Kulturzentrum aufzuklären versuchte, der 1994 die Hauptstadt Buenos Aires erschütterte. Die Serie maßt sich nicht an, Antworten auf die offenen Fragen zu geben, beleuchtet aber umfassend, welch weite Kreise die Ermittlungen zogen, was an Fakten vorliegt und welche Positionen es zu dem Fall gibt. Durch einige dezente Nachinszenierungen, vor allem aber durch eine Fülle von Archivmaterial und durch Interviews mit einer Vielzahl von Personen, die mit der Affäre zu tun hatten – u.a. Politiker, Journalisten, Geheimdienstler – werden politisch-gesellschaftliche Hintergründe ebenso wie internationale Verstrickungen aufgezeigt. (Regisseur Justin Webster kondensierte aus dem Material außerdem den 90-minütigen, weit konventioneller gestalteten Film „Tödliche Ermittlungen - Wie starb Staatsanwalt Alberto Nisman?“, der hinter der komplexen Serie deutlich zurückbleibt.) - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
NISMAN
Produktionsland
Spanien/Deutschland
Produktionsjahr
2020
Regie
Justin Webster
Buch
Martin Rocca · Justin Webster
Kamera
Lucas Gath
Musik
Laro Basterrechea
Schnitt
Garbiñe Armentia · Inés Boffi
Länge
368 (6 Folgen) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm | Serie

Eine sechsteilige Doku-Serie um den bis heute unaufgeklärten Tod des argentinischen Staatsanwalts Alberto Nisman im Jahr 2015, der jahrelang die Hintergründe eines Terroranschlags auf ein jüdisches Kulturzentrum aufzuklären versuchte.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren