Literaturverfilmung | Schweden 2018 | 101 Minuten

Regie: Pella Kågerman

Ein Passagier-Raumschiff soll Menschen von der zerstörten Erde zu neuen Siedlungen auf dem Mars transportieren. Als Weltraumschrott das Schiff manövrierunfähig macht, treibt die Crew hilflos durchs All. Immer mehr Menschen suchen Zuflucht im Trost von realistischen Rekonstruktionen ihrer Erinnerungen durch eine avancierte künstliche Intelligenz, doch kann das die allmähliche psychische und moralische Zersetzung an Bord nicht aufhalten. Basierend auf einem Versepos von Harry Martinson aus den 1950ern, entfaltet der schwedische Science-Fiction-Film suggestiv in mehreren Kapiteln ein pessimistisch-melancholisches Panorama einer innerlich haltlosen, ihrem Untergang entgegendämmernden Menschheit. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ANIARA
Produktionsland
Schweden
Produktionsjahr
2018
Regie
Pella Kågerman · Hugo Lilja
Buch
Pella Kågerman · Hugo Lilja
Kamera
Sophie Winqvist
Musik
Alexander Berg
Schnitt
Pella Kågerman · Björn Kessler · Michal Leszczylowski
Darsteller
Emelie Jonsson (Mimaroben) · Bianca Cruzeiro (Isagel) · Arvin Kananian (Chefone) · Anneli Martini (Astronomin) · Jennie Silfverhjelm (Libidel)
Länge
101 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Literaturverfilmung | Science-Fiction

Heimkino

Verleih DVD
EuroVideo (16:9, 2.35:1, DD5.1 swe./dt.)
Verleih Blu-ray
EuroVideo (16:9, 2.35:1, dts-HDMA swe./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren