Action | Polen 2020 | 110 Minuten

Regie: Patryk Vega

Zwei ungleiche Brüder stehen sich in Warschau auf unterschiedlichen Seiten gegenüber. Während der eine als Polizist den Jüngeren auf den rechten Weg zurückzuholen hofft, bringt der mit brutalen Mitteln den Fußballklub der Stadt unter seine Kontrolle und baut ihn zu einem mafiösen Imperium aus. Das adrenalinhaltige Actiondrama schreckt nicht vor naturalistischen Gräuel zurück und huldigt mitunter ungebrochen einer Melange aus Sex und Gewalt. Nur am Rande der grob gestrickten Kolportage blitzen gelegentlich Assoziationen über die Gefährdung der Demokratie auf.

Filmdaten

Originaltitel
BAD BOY | NAPASTNIK
Produktionsland
Polen
Produktionsjahr
2020
Regie
Patryk Vega
Buch
Olaf Olszewski
Kamera
Norbert Modrzejewski
Schnitt
Tomasz Widarski
Darsteller
Piotr Stramowski (Twardy) · Antoni Królikowski (Pawel) · Maciej Stuhr (Piotr) · Katarzyna Zawadzka (Ola) · Andrzej Grabowski (Adam)
Länge
110 Minuten
Kinostart
05.03.2020
Fsk
ab 18; f
Genre
Action | Drama | Sportfilm

Actiondrama um zwei ungleiche Brüder, von denen einer ein Polizist und der andere ein Gangster wird, der in Warschau die Fußballmafia kontrolliert.

Diskussion

Der Regisseur Patryk Vega, geboren 1977 in Warschau, hat einige der erfolgreichsten polnischen Filme und Fernsehserien der letzten beiden Jahrzehnte gedreht, deren Titel „Pitbull“ (2005), „Botoks“ (2017) oder „Die Frauen der Mafia“ (2018) auf die bevorzugten Tummelplätze des Regisseurs hinweisen. Es sind Geschichten um Macht, Gewalt und Geld, voll von Adrenalin und Testosteron, mit knallharten Männern und durchsetzungsbereiten Frauen an ihrer Seite. Vegas Filme rangieren in den polnischen Hitlisten stets weit vorn, sie stehen mitunter sogar auf gleicher Höhe mit ihren Hollywood-Vorbildern, was nicht zuletzt der Besetzung mit polnischen Stars geschuldet ist. Auf ausländischen Leinwänden finden sich diese nationalen Hits eher selten.

Mit „Bad Boy“ findet nun aber die jüngste Kreation des Regisseurs in die deutschen Kinos: ein Actiondrama über

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren