The Salt of Tears

Drama | Frankreich/Schweiz 2019 | 100 Minuten

Regie: Philippe Garrel

Ein junger Tischler vom Lande lernt bei der Ankunft in Paris eine Frau kennen, die er wiedertrifft, als er sich an einer Möbelbauerschule einschreibt. Zwischenzeitlich hat er allerdings in seinem Heimatort in der Provinz wieder mit einer Jugendfreundin angebandelt und diese mit einer Schwangerschaft zurückgelassen. Seine unstete Art treibt ihn schließlich zu einer dritten Frau. Ruhiges, in bestechenden Schwarz-weiß-Bildern inszeniertes Drama über einen selbstbezogenen Mann-Typ, das die Unwägbarkeiten der Liebe durchaus subtil auslotet, allerdings etwas aus der Zeit gefallen wirkt. Vom Ende her verstanden, entlarvt der Film eine männlich-bevormundende Perspektive, die keine feste Bindung eingehen will und nur die eigene aktuelle Befindlichkeit für den Lebensweg gelten lässt, sich damit aber letztlich alle Beziehungschancen verbaut.

Filmdaten

Originaltitel
LE SEL DES LARMES
Produktionsland
Frankreich/Schweiz
Produktionsjahr
2019
Regie
Philippe Garrel
Buch
Philippe Garrel · Jean-Claude Carrière · Arlette Langmann
Kamera
Renato Berta
Musik
Jean-Louis Aubert
Schnitt
François Gedigier
Darsteller
Logann Antuofermo (Luc) · Oulaya Amamra (Djemila) · André Wilms (Lucs Vater) · Louise Chevillotte (Geneviève) · Souheila Yacoub (Betsy)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Genre
Drama | Liebesfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren