Martin Luther (1981)

Biopic | DDR 1981/83 | 492 (5 Teile) (DVD: 511) Minuten

Regie: Kurt Veth

Aufwendig produzierter, intensiv gespielter TV-Fünfteiler, der das Leben und Werk Martin Luthers differenziert darstellt. In den historischen Abläufen weitgehend genau, beschreibt der Film Aufbrüche, Leistungen und Irrtümer des Reformators. Nach jahrzehntelanger offizieller Distanz zu Luther, der laut DDR-Geschichtskanon die frühbürgerliche Revolution verraten habe, wird hier der Versuch unternommen, Luther als Persönlichkeit zu rehabilitieren, die Wendungen seines Lebens sowohl aus seinem historischen Umfeld als auch aus seinem Charakter heraus zu erklären. Der Film bietet gerade auch in seinen Verkürzungen zahlreiche Ansätze zur Diskussion. (Titel der einzelnen Teile: 1. "Der Protest"; 2. "Der Sohn der Bosheit"; 3. "Die Geheimnisse des Antichrist"; 4. "Hier stehe ich"; 5. "Das Gewissen")

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1981/83
Regie
Kurt Veth
Buch
Kurt Veth
Kamera
Erich Gusko
Musik
Karl-Ernst Sasse
Schnitt
Renate Bade · Christine Schöne
Darsteller
Ulrich Thein (Martin Luther) · Hans-Peter Minetti (Tetzel) · Friedo Solter (Karlstadt) · Herwart Grosse (Staupitz) · Otto Mellies (Lucas Cranach)
Länge
492 (5 Teile) (DVD: 511) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6 (Teil 1, 4 & 5, ab 12 (Teile 2 & 3)
Genre
Biopic

Heimkino

Verleih DVD
Studio Hamburg (FF, Mono dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren