Die Stille des Todes

Literaturverfilmung | Spanien 2019 | 110 Minuten

Regie: Daniel Calparsoro

Ein junger Mann und eine junge Frau werden brutal ermordet. Sind es die neuesten Opfer eines Ritualmörders, der auch schon vor zwei Jahrzehnten in der Stadt tötete und den man gefasst zu haben meinte? Ein Profiler, der unter dem Unfall-Tod seiner Frau leidet, ermittelt in dem Fall und versucht verbissen, den Mörder zu entlarven, wobei ihn eine Kollegin unterstützt, für die er bald Gefühle entwickelt. Der im Baskenland spielende Serienkiller-Thriller entfernt sich bald vom „Whodunit“-Schema und setzt statt auf die Jagd nach dem Täter aufs Ergründen von Motiven. Trotz atmosphärischer Kameraarbeit stellen sich dabei öfters spannungsdramaturgische Längen ein. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
EL SILENCIO DE LA CIUDAD BLANCA
Produktionsland
Spanien
Produktionsjahr
2019
Regie
Daniel Calparsoro
Buch
Roger Danès · Alfred Pérez Fargas
Kamera
Josu Inchaustegui
Musik
Fernando Velázquez
Schnitt
Antonio Frutos
Darsteller
Belén Rueda (Alba Díaz de Salvatierra) · Javier Rey (Unai López de Ayala) · Aura Garrido (Estíbaliz Ruiz de Gauna) · Manolo Solo (Mario Santos) · Alex Brendemühl (Tasio)
Länge
110 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Literaturverfilmung | Thriller

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren