Sibyl - Therapie zwecklos

Drama | Frankreich/Belgien 2019 | 101 Minuten

Regie: Justine Triet

Nach einer wilden Jugend hat sich eine Frau als Psychologin, Ehefrau und Mutter etabliert. Trotzdem will sie ihren Traum einer Karriere als Schriftstellerin verwirklichen und lässt sich vom Schicksal einer Patientin inspirieren. Um an mehr Material zu gelangen, setzt sie sich zunehmend über ethische Grenzen hinweg und gerät dabei selbst psychisch aus dem Gleichgewicht. Eine vor allem von der vielschichtigen und widersprüchlichen Hauptfigur getragene, dramatisch-komische Versuchsanordnung über Wirklichkeit und Täuschung, Manipulation und Kreativität. Die Konfliktmasse ist dabei Programm, überfrachtet allerdings die Handlung, die sich eher ruckhaft entwickelt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SIBYL
Produktionsland
Frankreich/Belgien
Produktionsjahr
2019
Regie
Justine Triet
Buch
Justine Triet · Arthur Harari
Kamera
Simon Beaufils
Schnitt
Laurent Sénéchal
Darsteller
Virginie Efira (Sibyl) · Adèle Exarchopoulos (Margot) · Sandra Hüller (Mika) · Gaspard Ulliel (Igor) · Laure Calamy (Edith)
Länge
101 Minuten
Kinostart
16.07.2020
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Alamode
DVD kaufen

Eine Therapeutin nutzt die Gespräche mit einer Klientin für einen Roman, wobei sie sich zunehmend über ethische Grenzen hinwegsetzt und dabei selbst aus dem Gleichgewicht gerät.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren