Rückkehr in die Bretagne

Drama | Frankreich 2019 | 79 Minuten

Regie: Philippe Lioret

Ein junger Mann aus der Bretagne träumt von einem Literaturstudium in Paris und unternimmt mit einem Freund einen Einbruch bei seiner wohlhabenden Großmutter. Fünf Jahre später kehrt er in die Heimat zurück und erfährt, dass das Wissen um seine Tat den Verfall der alten Frau herbeigeführt und der Rest ihres Vermögens in die Hände seiner habgierigen Eltern gefallen ist. Sensibles Drama um verlorenes Vertrauen und Schuldgefühle, das die beiden Zeitebenen gut miteinander verschränkt. Dabei sind es weniger die seltenen lauten Ausbrüche als der Ausdruck stillen Schmerzes bei den Hauptfiguren, die sich tief einprägen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
PARIS BREST
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2019
Regie
Philippe Lioret
Buch
Philippe Lioret · Zoé Galeron
Kamera
Gilles Henry
Musik
Flemming Nordkrog
Schnitt
Andrea Sedlácková
Darsteller
Anthony Bajon (Colin) · Catherine Arditi (Manou) · Valérie Karsenti (Irène) · Gilles Cohen (Eric) · Kévin Azaïs (Kévin)
Länge
79 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Ein sensibles Drama um einen Enkel, der schwer an einer Schuld gegenüber seiner Großmutter trägt

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren