Kommissar Dupin - Bretonisches Vermächtnis

Krimi | Deutschland 2020 | 88 Minuten

Regie: Bruno Grass

Unmittelbar vor den Augen von Kommissar Dupin kommt ein angesehener Arzt ums Leben. Bei den Ermittlungen stößt er jedoch auf Geheimnisse hinter der Fassade des biederen Bürgers, der durch Immobiliengeschäfte mit zwei Partnern seinen bretonischen Heimatort über Jahrzehnte prägte. Schmuck- und umstandsloser (Fernseh-)Krimi, der sich ganz der Mördersuche verschreibt, die allerdings wenig aufregend ausfällt. Unter Verzicht auf die einstigen visuellen Ambitionen der Dupin-Reihe bleibt der Film betulich und austauschbar und vermag nicht einmal die Landschaften attraktiv einzubeziehen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2020
Regie
Bruno Grass
Buch
Eckhard Vollmar
Kamera
Hendrik A. Kley
Musik
Fabian Römer · Steffen Kaltschmid
Schnitt
Philipp Stahl
Darsteller
Pasquale Aleardi (Georges Dupin) · Jan Georg Schütte (Kadeg) · Christina Hecke (Claire) · Annika Blendl (Nolwenn) · Tatja Seibt (Virginie Dupin)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Krimi | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren