Monrovia, Indiana

Dokumentarfilm | USA 2018 | 143 Minuten

Regie: Frederick Wiseman

Der Film porträtiert eine Kleinstadt im ländlichen Bundesstaat Indiana in unterschiedlichsten Facetten – von Sitzungen des Stadtrats über Gottesdienste bis hin zur für die Gemeinde essentiellen Arbeit der landwirtschaftlichen Betriebe; er besucht die High School, kleinere Geschäfte, Vereine und die lokale Kneipe. Vordergründig ein völlig unpolitisches Sujet, das nichtsdestotrotz zeitgenössische Brisanz besitzt: Mit Monrovia, das in einem Wahlkreis liegt, wo über drei Viertel der Wähler bei der Präsidentschaftswahl 2016 für Donald Trump stimmten, taucht Frederick Wiseman in der für ihn typischen geduldigen, offenen, neugierigen Beobachtungshaltung in eine jener „abgehängten“ Gegenden ein, die allzu lange aus dem Fokus des großstädtisch-liberalen Amerika verschwunden waren. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
MONROVIA, INDIANA
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2018
Regie
Frederick Wiseman
Kamera
John Davey
Schnitt
Valérie Pico · Frederick Wiseman
Länge
143 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren