Imam wider Willen

Komödie | Frankreich 2019 | 90 Minuten

Regie: Zangro

Ein Professor für Kulturgeschichte erfährt, dass die Moschee in seinem Heimatort geschlossen und durch ein Clubhaus für die von seinem Vater geführte Rugby-Mannschaft ersetzt werden soll. Als der gutmütige Dozent von der Gemeinde in die Rolle des Imams gedrängt wird, macht sein Vater seinen Einfluss bei der Stadt geltend, um seinen Willen durchzusetzen. Temporeiche Komödie mit spritzigen Dialogen und sorgfältig gezeichneten Figuren. Dabei schneidet der Film durchaus auch ernste Themen wie Ausgrenzung von Minderheiten und radikale Strömungen an, bleibt in seiner Grundstimmung aber leicht und optimistisch. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
RAMDAM
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2019
Regie
Zangro
Buch
Zangro · Nacim Mehtar · Fouad Saanadi · Vincent Poymiro
Kamera
Laurent Brunet
Musik
Nicolas Nocchi
Schnitt
Stéphane Mazalaigue
Darsteller
Lyes Salem (Amine) · Djemel Barek (Jemel) · Yamin Dib (Samir) · Sid Ahmed Agoumi (Rachid) · Thaïs Kirby (Nadia)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie

Religion oder Rugby? Eine Komödie um einen Vater-Sohn-Kleinkrieg, der anhand eines Zwists um eine Moschee in einer französischen Stadt eskaliert.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren