Acasa, my home

Dokumentarfilm | Rumänien/Deutschland/Finnland 2020 | 84 Minuten

Regie: Radu Ciorniciuc

Dokumentarfilm über eine elfköpfige Roma-Familie, die viele Jahre abseits der Zivilisation in der Natur lebte, dann aber auf behördliche Anordnung der rumänischen Hauptstadt Bukarest umgesiedelt wurde. Der Film reflektiert den Kulturschock der Familienangehörigen, die größtenteils mit den neuen Lebensumständen kaum zurechtkommen, und weitet sich zu einer Betrachtung über das Dasein in einer modernen Gesellschaft. Ohne Urteile zu fällen, verbindet er sensible Blicke auf die Familie mit kritischen Perspektiven auf verweigerte Selbstverwirklichung und ruhiger, dezent poetisch anmutender Bildsprache. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
ACASA, MY HOME
Produktionsland
Rumänien/Deutschland/Finnland
Produktionsjahr
2020
Regie
Radu Ciorniciuc
Buch
Radu Ciorniciuc
Kamera
Radu Ciorniciuc · Mircea Topoleanu
Musik
Codrin Lazar · Gaute · Yari
Schnitt
Andrei Gorgan
Länge
84 Minuten
Kinostart
13.05.2021
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Doku über eine elfköpfige Roma-Familie, die viele Jahre fernab der Zivilisation in der Natur lebte, dann aber auf behördliche Anordnung nach Bukarest umgesiedelt wird.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren