Weiyena - Ein Heimatfilm

Dokumentarfilm | Österreich 2019 | 96 Minuten

Regie: Weina Zhao

Die in Peking geborene und in Wien aufgewachsene Dokumentaristin Weina Zhao erkundet die Geschichte ihrer Eltern und Großeltern, die mit den großen Themen des 20. und 21. Jahrhunderts, Migration und Identität, Vertreibung und politische Verfolgung, eng verbunden sind. Ihre Annäherungen an die familiäre Vergangenheit fördern traumatische Erinnerungen zutage, von der japanischen Besatzung bis zur Gefangenschaft während der chinesischen Kulturrevolution. Der ausgeprägt subjektive Fokus der über mehrere Jahre entstandenen Recherche minimiert allerdings den Ertrag der Erkundungen, da der Zwiespalt zwischen Tochter und Regisseurin nicht produktiv genutzt wird. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
WEIYENA - EIN HEIMATFILM
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
2019
Regie
Weina Zhao · Judith Benedikt
Buch
Weina Zhao
Kamera
Judith Benedikt
Musik
Andreas Hamza
Schnitt
Birgit Foerster
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Die in Peking geborene und in Wien aufgewachsene Dokumentaristin Weina Zhao erkundet die Geschichte ihrer Eltern und Großeltern, die mit den großen Themen des 20. und 21. Jahrhunderts, Migration und Identität, Vertreibung und politische Verfolgung, eng verbunden sind.

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren